Butter bei die Fische…

…wie waren die ersten Wochen?

Nun sind wir voll drin – im Alltag eines Ferienwohnungsbetreibers, einer Herbergsmutter, eines Vermieters, eines Fremdenführers und eines Gastgebers mit Herz.

2016 hat es bisher gut mit uns gemeint. Wir hatten viele tolle Gäste, die unser Konzept unterstützt und geschätzt haben. Gäste die einfach zur Surfkoje passten und immer noch passen – denn alle samt wollen wiederkommen. Und wir auch. Und wie wir das wollen!

Wir denken gern zurück an die stets freundlichen Chemnitzer, die über Silvester die Surfkoje bewohnt haben. (Machen wir uns nichts vor: ohne die treuen & sympathischen Touristen aus Sachsen wären wir nur ein menschenarmer Fleck auf der Landkarte.) Wir hatten Besucher aus Berlin, aus Hamburg, aus Süddeutschland und sogar aus London und Peru.

Danke, dass ihr euch für die Surfkoje entschieden habt!


 

Natürlich hat auch die Surfkoje die ein oder andere Kinderkrankheit gehabt, die wir dank der konstruktiven Kritik unserer Gäste beheben konnten. So wurden Steckdosen versetzt, Bettdecken ausgetauscht und ein unkaputtbarer Vorrat an Toilettenpapier angelegt.

Buchungsanfragen für sommerliche Ferien in Warnemünde gab es nun auch schon – und so haben wir einen Teil des Sommers bereits verbucht.

Eine Ferienwohnung in Warnemünde ist was feines. Die Ostsee ist nah und wir dürfen stets neue Gäste kennenlernen.

Wir? Natürlich – wir, das sind Romy & Hannes. Wir leben und arbeiten am Meer. Wir lieben das Wasser und den Surfsport – noch mehr aber lieben wir unsere Kinder…

TR_20140811_TMV-Familie-CAmping_0305

Freizeit ist Lebenszeit und die sollte genossen werden. Daher tun wir alles, damit sich unsere Gäste wohl fühlen. Das gilt für alle: Paare, Surfurlauber, Einzelgänger und Familien (letzteres liegt uns besonders am Herzen).
Euer Urlaub mit Kindern sollte unvergesslich, unkompliziert und an der Ostsee sein 🙂

In diesem Sinne,

Ahoi…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*